Diät nach Kaiserschnitt – Lebensmittel, die Sie essen und vermeiden sollten

Viele Operationen passieren Kaiserschnitt oder Kaiserschnitt Als Folge von Komplikationen oder unvorhergesehenen Umständen. vielleicht kannst du es sein Geburtsprozess Ein Kaiserschnitt ist schwierig und schmerzhaft, da er die Mutter sowohl geistig als auch körperlich erschöpfen kann. Um sich von der Operation zu erholen, benötigt die Mutter ausreichend Ruhe und eine kontrollierte Ernährung. Die Mutter sollte in den ersten Wochen nach einem Kaiserschnitt engmaschig überwacht und dabei unterstützt werden, sich geistig und körperlich von den Belastungen der Geburt zu erholen.

Diät nach Kaiserschnitt – Lebensmittel, die Sie essen und vermeiden sollten – %categories

Warum ist die Ernährung nach der Geburt wichtig?

Die Ernährung der Mutter nach der Geburt ist sehr wichtig, nicht nur, weil sie ihre schnelle Genesung unterstützt, sondern auch, weil sie stillen muss Der Neugeborene. In den ersten Monaten ist Muttermilch die einzige Nahrungsquelle für das Baby, daher ist es wichtig, auf eine gesunde Ernährung der Mutter zu achten. Außerdem beschleunigt eine gute Ernährung zusammen mit ausreichender Ruhe die Heilung der Bauchdecke und der Gebärmutter, die während des Kaiserschnitts eingeschnitten wurden.Die richtige Ernährung hilft der Mutter, das während der Schwangerschaft zugenommene Gewicht zu verlieren.

Diät direkt nach dem Kaiserschnitt

Neben der guten Ernährung des Babys und der Heilung des Körpers der Mutter ist auch eine gute Ernährung wichtig. für eine gute Verdauung Und leichter Stuhlgang, der nicht zu Unterleibsbelastungen führt. Die Diät sollte unmittelbar danach befolgt werden Kaiserschnitt Reich an wichtigen Nährstoffen wie Proteinen, Mineralien, Kalzium, Ballaststoffen und Eisen.

Verstopfung Es ist eines der Hauptprobleme, mit denen Frauen nach der Geburt konfrontiert sind. Die Gründe dafür sind vielfältig, wie zum Beispiel hohe Eisenwerte in pränatalen Nahrungsergänzungsmitteln, Medikamente, die während der Operation verwendet werden, Dehydration und schwache Beckenmuskulatur nach der Geburt. Ein weiterer Grund, warum frischgebackene Mütter an Verstopfung leiden, ist jedoch psychologisch – die Angst, dass ihre Nähte schmerzen oder verletzt werden.

Um sicherzustellen, dass Verstopfung nicht auf physiologische Veränderungen nach der Geburt zurückzuführen ist, können Sie Folgendes tun:

  • Trinken Sie warme Flüssigkeiten.
  • Essen Sie ballaststoffreiche Lebensmittel (unten im Detail erklärt)
  • Vermeiden Sie Koffein.

Beste Diät nach Kaiserschnitt

Ein Diätplan mit dem, was Sie nach einem Kaiserschnitt essen und was Sie vermeiden sollten, sollte sorgfältig erstellt werden. Die Ernährung sollte eine Mischung aus Nahrungsmitteln sein, die die Mutter mit wichtigen Nährstoffen in ausreichender Menge versorgt. Nachfolgend sind die Elemente aufgeführt, die nach einem Kaiserschnitt in die Ernährung einer Mutter aufgenommen werden sollten, um eine schnelle Genesung zu gewährleisten:

1. Protein-, mineralstoff- und kalziumreiche Lebensmittel

Die Proteine ​​helfen beim Wachstum neuer Gewebezellen, was den Heilungsprozess beschleunigt. Proteinreiche Lebensmittel erleichtern die Gewebereparatur und erhalten die Muskelkraft nach der Operation. Kalzium hingegen stärkt Knochen und Zähne, entspannt die Muskeln, hilft bei der Blutgerinnung und beugt Osteoporose vor. Während der Stillzeit werden dem Neugeborenen 250 bis 350 mg Calcium übertragen.

Lesen Sie auch:  Bananen und Milch zusammen essen – gut oder schlecht?

Diät nach Kaiserschnitt – Lebensmittel, die Sie essen und vermeiden sollten – %categories

  • Milchprodukte Fettarm wie Magermilch und Joghurt Fettarmer Käse, Bohnen und getrocknete Erbsen sind ausgezeichnete Protein- und Vitaminspeicher.
  • Hülsenfrüchte sind reich an Proteinen.
  • Sesamsamen sind reich an Eisen, Kupfer, Kalzium, Phosphor und Magnesium.

2. Vollkornprodukte

Vollkornprodukte wie Nudeln, Schwarzbrot und brauner Reis sollten Teil Ihrer Ernährung sein, da sie reich an Kohlenhydraten sind, die dazu beitragen, das Energieniveau und die Muttermilchproduktion aufrechtzuerhalten. Angereicherte Vollkornprodukte enthalten Eisen, Ballaststoffe und Folsäure, die in den frühen Stadien der kindlichen Entwicklung unerlässlich sind. Mütter, die morgens schlaflose Nächte und Reizbarkeit haben, sollten mit einem Vollkornfrühstück beginnen.

3. Vitaminreiche Lebensmittel

Vitamine sind reich an Antioxidantien und helfen bei der Gewebereparatur. Vitamine helfen, Kollagen im Körper zu produzieren, das zum Aufbau neuer Gewebe, Bänder und Haut beiträgt.

  • Gemüse wie Brokkoli, Spinat und Bockshornkleeblätter sind gute Quellen für Vitamin A und C, Kalzium und Eisen aus der Nahrung.
  • Gemüse und Obst wie Orangen, Papaya, Wassermelone, Erdbeeren, Grapefruit und Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C, das hilft, Infektionen zu bekämpfen und die Immunität zu stärken.

4. Ballaststoffreiche Lebensmittel

Verstopfung kann den Heilungsprozess verzögern, indem Druck auf Schnitte und Fissuren ausgeübt wird, und Ballaststoffe sind ein notwendiger Nährstoff, der die Verstopfung stärkt, indem sie einen reibungslosen Stuhlgang gewährleisten.

  • Rohes Obst und Gemüse ergänzen die Ernährung mit Ballaststoffen und lindern Verstopfung.
  • Hafer und Ragi sind reich an Ballaststoffen und außerdem reich an Kohlenhydraten, Kalzium, Eiweiß und Eisen.
  • Linsen, grünes Gramm und Hülsenfrüchte können aufgrund ihres Protein- und Ballaststoffgehalts ebenfalls in die Ernährung aufgenommen werden.

5. Leicht verdauliche Lebensmittel

Der Körper sammelt nach der Geburt Gas an. Frischgebackene Mütter sollten darauf achten, keine Lebensmittel zu sich zu nehmen, die Blähungen und Verstopfung verursachen. In der Zeit nach dem Kaiserschnitt sollte auf den Verzehr von Fast Food und Erfrischungsgetränken sowie auf den Verzehr von Lebensmitteln wie Suppe, Käse, Brühe, Joghurt und anderen leicht verdaulichen Speisen verzichtet werden.

6. Eisenreiche Lebensmittel

Eisen hält den Hämoglobinspiegel im Körper und hilft, das während des Geburtsvorgangs verlorene Blut wiederherzustellen. Eisen hilft auch bei der Funktion des Immunsystems. Nahrungsmittel wie Eigelb, rotes Fleisch, Austern, Rinderleber und Trockenfrüchte sind reich an Eisen. Die empfohlene Eisenaufnahme für Frauen über 19 Jahren beträgt 9 mg pro Tag. Übermäßiger Eisenkonsum kann zu Verstopfung führen und sollte vermieden werden.

7. Flüssigkeiten

Viel trinken hilft, Dehydration und Verstopfung in Schach zu halten. Eine gute Flüssigkeitsaufnahme erleichtert den Stuhlgang und unterstützt die Genesung nach der Operation. Flüssigkeiten wie Kokoswasser, fettarme Milch, Zitrussäfte, Kräutertees, Joghurt und Suppen sind gute Quellen für essentielle Nährstoffe. Außerdem sollten Sie täglich 8 bis 10 Gläser Wasser trinken.

Lesen Sie auch:  10 Vorteile von grünem Pfeffer, die Sie kennen sollten

Flüssigkeiten wie mit Kalzium angereicherte Getränke, fettarmer Joghurt und Milch verbessern die Muttermilch, einen wesentlichen Bestandteil der täglichen Ernährung eines Babys. Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, Tee und Energy-Drinks sollten vermieden werden, da sie in die Muttermilch gelangen und den Schlaf Ihres Babys beeinträchtigen können.

8. Milchprodukte

Fettarme Milchprodukte wie Magermilch, fettarmer Joghurt und Käse liefern eine gute Dosis an Protein, Kalzium und den Vitaminen B und D. Diese Mineralstoffe sind für stillende Mütter unerlässlich, und täglich sollten mindestens 500 ml Milchprodukte verzehrt werden .

9. Gemüse und Obst

Während alle Obst- und Gemüsesorten gut für junge Mütter sind, ist grünes Gemüse besonders gut, da es mit Vitaminen, Eisen und Kalzium beladen ist. Neben Bohnen, Spinat und Brokkoli ist es eine gute Idee, Lotusstiele und Bockshornklee in Ihren Speiseplan aufzunehmen. Pilze und Karotten sind gute Proteinquellen für Vegetarier. Stillende Mütter können von den antioxidativen Eigenschaften von Blaubeeren und Gurken-Zitrusfrüchten profitieren, die reich an Vitamin C sind.

10. Andere Lebensmittel

Abgesehen von den oben genannten Lebensmitteln, einschließlich Gewürzen und Gewürzen, die ein wesentlicher Bestandteil der indischen Küche sind, helfen sie der frischgebackenen Mutter, die körperlichen Anforderungen zu meistern, die die Geburt an sie stellt. Kreuzkümmel, Bockshornklee, Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und Kümmel (Ajowan) sind einige der Gewürze, die medizinische Eigenschaften haben. Während einige wie Ajowan antibakteriell und antimykotisch sind, helfen andere wie Kurkuma, Entzündungen zu reduzieren.

Lebensmittel nach Kaiserschnitt - Gewürze zur Genesung

Diät nach Kaiserschnitt – Lebensmittel, die Sie essen und vermeiden sollten – %categories

Indische Lebensmittel sind reich an Nährstoffen wie Proteinen, Kalzium, Eisen und Vitaminen, und ein guter Ernährungsplan bestehend aus indischen Lebensmitteln kann die Ernährungsbedürfnisse einer genesenden Mutter erfüllen. Lebensmittel, die in Indien häufig verwendet werden, wie Bockshornkleesamen, Fenchelsamen, Kreuzkümmelsamen, Kammkürbis, Spinat, Masoor Dal, Hafer und Dahlie helfen, die Milchproduktion der Mutter zu steigern.

Wenn der Ernährung der Mutter indische Gewürze hinzugefügt werden, hilft dies bei einer schnellen Genesung nach einem Kaiserschnitt.

Anjdan: Die Aufnahme des Gelenks in die Ernährung nach der Schwangerschaft verbessert die Verdauung und lindert das Blähungsproblem, mit dem jede Mutter nach der Geburt konfrontiert ist.

jira: Jeera unterstützt die Verdauung und hilft auch bei der Milchproduktion.

Ajowan / Karamellsamen: Der Verzehr von Ajowan hilft auch bei der Verdauung und neigt zum Verdauungssystem. Die ätherischen Öle des Ajowans werden in die Muttermilch abgegeben, was bei der Regulierung der Bewegungen und der Verdauung des Babys hilft.

Lesen Sie auch:  11 leckere Säfte, die beim Abnehmen helfen können

Welche Lebensmittel sollten nach einem Kaiserschnitt vermieden werden?

Diät nach Kaiserschnitt – Lebensmittel, die Sie essen und vermeiden sollten – %categories

Nach einem Kaiserschnitt sind Ihre üblichen Aktivitäten eingeschränkt, da Ruhe empfohlen wird. Da Sie sich kaum körperlich betätigen können, ist es wichtig, Ihre Ernährung zu kontrollieren und alles zu vermeiden, was lange verdaut wird und die Müdigkeit verstärkt. Um sich vom Geburtsstress zu erholen, braucht der Körper eine nahrhafte und leichte Nahrung, die ihn mit den notwendigen Mineralien ergänzt und hilft, negative Auswirkungen zu vermeiden. Genau wie die Liste der empfohlenen Lebensmittel gibt es Lebensmittel, die nach der Geburt vermieden werden sollten.

  • Vermeiden Sie scharfes Essen, da dies zu Magenproblemen führen kann und das Baby auch den Geschmack der Milch bekommen kann.
  • Erfrischungsgetränke und Zitrussäfte sollten nicht konsumiert werden, da sie Blähungen verursachen können.
  • Der Konsum koffeinhaltiger Getränke wie Kaffee und Tee sollte eingeschränkt werden, da Koffein die Entwicklung des Kindes beeinträchtigen kann.
  • Bleiben Sie weg von Nahrungsmitteln, die Gas produzieren. Lebensmittel wie Urad Dal, Chole, Chawali, Rajma, Chana, Besan, Gurken, grüne Erbsen, trockene Erbsen, Gemüse wie Blumenkohl, Kohl, Bindi, Brokkoli und Zwiebeln sollten mindestens 40 Tage ab dem Tag der Lieferung vermieden werden.
  • Kalte und ungekochte Speisen sollten von der Speisekarte ausgeschlossen werden.
  • Fermentierte, frittierte und Fast Food sollten vermieden werden.
  • Vermeiden Sie Ghee und Reis in den ersten 3-4 Tagen nach einem Kaiserschnitt.

Wichtige Tipps, um nach einem Kaiserschnitt das Beste aus Ihnen herauszuholen

Hier sind einige grundlegende Tipps, die Sie in Bezug auf Ihre Ernährung beachten sollten, um das Beste zu bekommen, was Sie essen:

  • Anstatt drei schwere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich zu nehmen, verteilen Sie Ihre Mahlzeit über den Tag und versuchen Sie, fünf bis sechs kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen.
  • Halten Sie zwischen den Mahlzeiten einen Abstand von zwei Stunden ein. Wenn Sie Hunger verspüren, können Sie zwischendurch ein paar Früchte oder Nüsse zu sich nehmen.
  • Essen Sie eine angenehme Mahlzeit. Nehmen Sie sich vor dem Schlucken etwas Zeit, um Ihr Essen richtig zu kauen, anstatt es sofort zu essen. Frag deine Familienmitglieder
  • Passen Sie in der Zwischenzeit auf Ihr Baby auf, damit Sie in Ruhe essen können.
  • Schlafen Sie so oft wie möglich. Guter Schlaf kann schwierig sein, wenn ein Neugeborenes in der Nähe ist, aber stellen Sie sicher, dass Sie häufig dösen, weil
  • Schlaf hilft Ihrem Körper, sich besser und schneller zu regenerieren und zu heilen.
  • Vermeiden Sie ungekochtes Essen zu Hause. Essen Sie nur hausgemachte Speisen und fügen Sie Ihrer Mahlzeit viele frische Zutaten hinzu.

Die Zeit nach einem Kaiserschnitt kann herausfordernd und herausfordernd sein. Es ist wichtig, die Kontrolle über die Ernährung zu behalten, um die Genesung zu beschleunigen. Eine gute, nahrhafte Ernährung kann Ihnen helfen, sich von einer Operation zu erholen und Sie und Ihr Baby gesund zu halten.

Sie können auch mögen