Wann und wie man Kindern Wasser zum Trinken gibt

Trinkregeln gelten nicht Wasser Häufig und erfüllen eine gewisse Menge an allgemeiner Gesundheit und Feuchtigkeit, die wir verfolgen, bei Kindern. Dies führt uns zu mehreren Fragen, wie z. B. "Ab welchem ​​Monat können Neugeborene Wasser trinken?" und „Was sind die Zeichen Dürre in Kindern?" Sie fragen sich vielleicht sogar, ob ein Einmonatiger das kann Wasser trinken? Schauen wir uns also alle relevanten und subtilen Details an, wie man Babys Wasser gibt.

Wann und wie man Kindern Wasser zum Trinken anbietet – %categories

Ab wann können Kinder Wasser trinken?

Viele frischgebackene Eltern sind sich nicht sicher, wann sie Wasser in die Ernährung ihrer Kinder einführen sollten. Im Gegensatz zu Erwachsenen, die täglich große Mengen an Wasser zu sich nehmen müssen, ist die Situation wann anders Kleinkind. Ihr Wasserbedarf variiert je nach Alter, geben Sie viel Wasser, bevor sie werden Ihr Verdauungssystem ist bereit Denn es kann schädliche Wirkungen haben.

Von Geburt bis 4 Monate

Gestillte Babys benötigen kein zusätzliches Wasser, da Muttermilch ein Superfood ist, das alle Ernährungs- und Flüssigkeitsbedürfnisse eines Säuglings erfüllt. Dies liegt daran, dass Muttermilch die erforderliche Menge an Flüssigkeit liefert, die Ihr Baby benötigt, um hydratisiert zu bleiben. Kurz gesagt, Sie sollten sich keine Sorgen darüber machen, einem Neugeborenen zusätzliches Wasser zu geben, solange Sie eine Krankenschwester auf Abruf sind.

Ein mit Flaschennahrung gefüttertes Baby braucht auch nicht viel Wasser. Die meisten Säuglingsanfangsnahrungen haben spezifische Anweisungen, wie viel Wasser für eine angemessene Verdünnung hinzugefügt werden muss. Wenn Sie diese Anweisungen befolgen und die Konsistenz der Formel an das Alter des Kindes anpassen, hält es es ausreichend hydratisiert, wenn es rechtzeitig gefüttert wird.

5-8 Monate

Sollten Babys in diesen Monaten Wasser trinken? Die Antwort ist, dass es diesbezüglich keine feste Regel gibt. Bis das Baby keine 6 Monate alt ist, muss Ihr Baby außer Muttermilch oder Säuglingsnahrung nichts trinken. Wasser wird Babys im Allgemeinen eingeführt, sobald sie das Neugeborenenstadium überschritten haben, und langsam auf andere Lebensmittel als Muttermilch umgestellt.

Babys beginnen in der Regel im Alter zwischen 5 und 8 Monaten mit fester Nahrung. Zu dieser Zeit können Sie Ihrem Kind ein paar Mal am Tag Wasser in einer Schnabeltasse geben. Dies muss nicht zu häufig sein, vorausgesetzt, Sie stillen Ihr Baby noch oder Sie stillen neben der Beikost.

Lesen Sie auch:  Interessante Fakten und Eigenschaften von Oktoberkindern

9 – 12 Monat

Wenn Sie etwa ein Jahr alt sind, können Sie weiter stillen, aber zu den Mahlzeiten Wasser oder verdünnten Saft in einem Glas anbieten. Vermeiden Sie es jedoch, Limonaden oder Getränke mit künstlichen Süßstoffen zu geben.

Als frischgebackene Mutter sind Sie vielleicht verwirrt über den Wasserbedarf Ihres Babys. Da sie so wenig Durst ausdrücken, könnten Sie sich Sorgen machen, dass Ihr Baby nicht richtig mit Flüssigkeit versorgt wird und ob Sie dem Wasser Milch hinzufügen sollten. Aber genau wie Durst auszudrücken, wird Ihr Kind in der Lage sein, Durst durch bestimmte Hinweise auszudrücken, wie z Verstopfung.

Wie kann ich Säuglingen Wasser einführen?

Säuglingen sollte kein Wasser gegeben werden, bis sie damit begonnen haben Iss feste Nahrung. Bis sie ein Jahr alt sind, sind ihre Nieren nicht reif genug, um viel Wasser zu verstoffwechseln. Dadurch ist ihr Wasserbedarf minimal.

Es ist jedoch möglich, Ihr Kind an den Geschmack von Wasser heranzuführen, indem Sie Ihrem Kind jeweils kleine Schlucke geben. Sie können das Fläschchen oder den Trinkbecher Ihres Babys mit Wasser füllen und ihm ein paar Schlucke davon geben, wenn es Durst hat. Geben Sie Ihrem Kind auch kein Wasser aus einer offenen Tasse, bis es älter ist.

Wie viel Wasser wird Kindern empfohlen?

Wenn Sie sich fragen, wie viel Wasser für ein 6 Monate altes Baby benötigt wird, müssen Sie wissen, dass dies vom Baby und seinen Ernährungsgewohnheiten abhängt. Wenn er noch stillt, reichen ein paar Schlucke mehr als aus, um ihn zu sättigen.

Dehydrierung bei Babys ist selten, wenn Babys ihre benötigte Flüssigkeit aus Muttermilch oder Säuglingsnahrung beziehen. Dies sollte also kein Grund zur Sorge sein. Babys unter 4 Monaten müssen nicht separat mit Wasser versorgt werden. Ihre Körper werden durch die Flüssigkeiten in ihren Nährstoffen hydratisiert.

Lesen Sie auch:  Lernen Sie die Persönlichkeit Ihres Kindes anhand seines Geburtsmonats kennen

Wann und wie man Kindern Wasser zum Trinken anbietet – %categories

Wasservergiftung bei Kindern

Obwohl zu viel Wasser bei gesunden Erwachsenen keinen irreparablen Schaden anrichtet, kann es für Kleinkinder sehr gefährlich werden. Die Verabreichung an Säuglinge unter 6 Monaten kann die natürliche Fähigkeit des Körpers beeinträchtigen, Nährstoffe aus der Muttermilch oder der Säuglingsnahrung aufzunehmen.

Das Trinken großer Mengen in sehr kurzer Zeit kann dazu führen, dass der Natriumspiegel in ihrem Körper sinkt. Ihre Nieren sind nicht reif genug, um große Mengen Wasser auf einmal zu verarbeiten, und dies kann zu einer ernsthaften Erkrankung führen, die als Wasservergiftung bezeichnet wird.

Wenn bei Ihrem Kind Symptome einer Wasservergiftung auftreten, wie z. B. verschwommenes Sehen, Reizbarkeit oder Müdigkeit nach dem Konsum von Wasser, ist eine sofortige ärztliche Behandlung erforderlich. Zu viel Wasser kann bei Kindern Krampfanfälle verursachen.

Dies ist auch derselbe Grund, warum es nicht ratsam ist, Kleinkindern Schwimmunterricht zu erteilen. Die Möglichkeit, dass sie im Pool große Mengen Wasser aufnehmen, kann zu einer Wasservergiftung und einem medizinischen Notfall führen.

Müssen Kinder jederzeit Wasser trinken?

Obwohl ein Neugeborenes kein Wasser trinken muss, wird es sein Körper mit zunehmendem Alter benötigen. Wenn Ihr Kind wächst, können Sie daher Wasser sicher in seine Ernährung einführen. Babys können bis zu einem Alter von 30-4 Monaten etwa 6 ml Wasser trinken, schränken jedoch jede zusätzliche Wasseraufnahme ein. Sie können seine Wasseraufnahme langsam erhöhen, wenn Ihr Kind zwischen 9 Monaten und 1 Jahr alt ist. Sobald Ihr Kind ein Jahr alt ist, ist sein Körpersystem reif genug, um größere Mengen Wasser zu vertragen. Aber auch nach Erreichen seines ersten Geburtstages hielt er seine Wasseraufnahme unter Kontrolle.

Fragen und Antworten zur Wasserversorgung Ihres Kindes

Lassen Sie uns einige der häufigsten Unsicherheiten in Bezug auf die Wasserversorgung für kleine Kinder ansprechen und alle anderen Verwirrungen beseitigen.

Lesen Sie auch:  Benimmt sich Ihr Kind schlecht, das Gegenteil von dem, was Sie wollen - kennen Sie die richtige Reaktion

Ist es sicher, einem 6 Monate alten oder jüngeren Kind Wasser zu geben?

Die Antwort ist, dass Sie Babys zwischen 4 und 6 Monaten immer ein paar Schluck Wasser geben können. Mengen über 30-60 ml an einem Tag sind jedoch unsicher.

Können wir die Formel mit Wasser verdünnen?

Wenn Sie eine gebrauchsfertige Formel verwenden, müssen Sie ihr möglicherweise kein Wasser hinzufügen. Wenn Sie jedoch eine Pulverformel verwenden, müssen Sie Wasser hinzufügen, um es zu mischen. Achten Sie darauf, nicht mehr Wasser als empfohlen einzumischen, da dies zu Komplikationen wie Krampfanfällen führen kann.

Ab wann können Kinder Wasser trinken?

Wann und wie man Kindern Wasser zum Trinken anbietet – %categories

Viele Eltern fragen sich, ab welchem ​​Alter man Kindern Wasser geben kann. Wie bereits erwähnt, benötigen Babys, die gestillt und mit Flaschennahrung gefüttert werden, kein zusätzliches Wasser. Tatsächlich wird empfohlen, Wasser erst nach dem Alter von 4-6 Monaten in die Ernährung eines Babys aufzunehmen.

Was ist, wenn das Baby dehydriert wird?

Ein Baby, das ausschließlich nach Bedarf gestillt wird, hat ein sehr geringes Risiko einer Dehydrierung. Auch Säuglinge, die mit Flaschennahrung gefüttert werden, bekommen die benötigte Menge Wasser mit der Nahrung

Können wir das Baby stillen?

Es wird nicht empfohlen, einem gestillten Säugling Wasser zu geben. Der Flüssigkeitsbedarf des Babys wird durch die Muttermilch selbst gedeckt.

Kann zu viel Wasser für Babys zu Krampfanfällen führen?

Ja, zu viel Wasserkonsum führt bei kleinen Kindern zu einem Zustand, der als Wasservergiftung bezeichnet wird. Dies ist eine sehr ernste Erkrankung, die zu dramatischen Anfällen führen kann. Es hat auch einen großen Einfluss auf den Körper des Kindes, da der Natriumspiegel mit viel Wasserzufuhr tendenziell abnimmt.

Fazit: Wasser ist eine absolute Notwendigkeit für das Überleben lebender Organismen. Als Erwachsener wird empfohlen, täglich viel Wasser zu trinken, um den empfohlenen Tagesbedarf für eine optimale Gesundheit zu decken, gilt jedoch nicht für Kinder. Befolgen Sie unbedingt die Empfehlungen طبيبك. Über das Geben von Wasser an Ihr Baby, um sicherzustellen, dass es gesund bleibt.

Sie können auch mögen