Ohrblockade: Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Es kommt häufig vor, dass Menschen eine plötzliche Verstopfung in den Ohren erfahren, die oft nur von kurzer Dauer ist.

Ohrverstopfung: Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten – %categories

Diese Blockade kann oft zusammen mit Hörverlust, Schmerzen und Ungleichgewicht aufgrund einer Ohrblockierung oder einer Fehlfunktion der Eustachischen Röhre auftreten.

Fast jeder kann darunter leiden Ohrblockade Es betrifft jedoch Kinder mehr als Erwachsene, insbesondere während Erkältungen أو allergischer Schnupfen.

Ursachen für verstopfte Ohren

Ohrverstopfung: Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten – %categories

Eine Reihe harmloser Faktoren kann zu verstopften Ohren führen, wie zum Beispiel:

1. Druckunterschiede

Da Ihre Ohren an Ihrer Nase befestigt sind, kann dies zu Verstopfte Nase Teilweise Schwellung oder Verschluss der Eustachischen Röhre.

Dies kann zu Druckveränderungen im Ohr führen, die ein Völlegefühl undSchwindel Sogar leichte Ohrenschmerzen.

2. Erkältungen

Virusinfektionen wie eine Erkältung verursachen eine vermehrte Sekretion und Schwellung von Schleim, der oft zum Ohr wandert und den Ohrschlauch (Eustachische Röhre) verstopft.

3. Mittelohrentzündungen

Auch nachdem die Erkältung verschwunden ist, kann der Ohrschlauch geschwollen bleiben und den Abfluss der infizierten Flüssigkeit behindern.

Die eingeschlossene Flüssigkeit dient als Nährboden für Mikroben, was oft zu Mittelohrentzündung Allgemein bekannt als „Otitis media“, die darauf zurückzuführen sein kann, dass der Ohrschlauch mehrere Tage lang vollständig angeschwollen ist.

4. Einwirkung von Ohrenschmalz

kann führen Ansammlung von Ohrenschmalz Ein Übermaß im äußeren Gehörgang (außerhalb des Trommelfells) führt zu einer Verstopfung im Ohr.

5. Putz dir die Nase

Durch zu starkes Schnäuzen der Nase kann Nasennebenhöhlensekret in das Ohrrohr gedrückt werden.

6. Höhenänderungen

Ein plötzlicher Anstieg des Luftdrucks aufgrund einer Höhenänderung, beispielsweise beim Sinkflug oder beim Überfahren von Bergen, kann zu verstopften Ohren führen.

7. Fremdkörper im Ohr eingeklemmt

Manchmal werden kleine Gegenstände in den äußeren Gehörgang gelegt, oft ist dies Ihre eigene Herstellung.

8. Schwimmerohr

Dieser Fall heißt, weil es mehr ist bei Schwimmern üblich.

Menschen, die viel Zeit im Wasser verbringen, neigen dazu, Wasser im äußeren Gehörgang zurückzuhalten, was die Haut des äußeren Gehörgangs verletzen kann, was zu Schwellungen und einem Gefühl der Verstopfung im Ohr führen kann.

Anzeichen und Symptome eines verstopften Ohrs

Normalerweise sind verstopfte Ohren durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Dumpfer Schmerz in den Ohren
  • Erhöhter Druck in den Ohren, wie Sie, unter Wasser
  • Völlegefühl in den Ohren
  • Klingeln, Klicken oder Knacken in den Ohren
  • Hörprobleme können wie gedämpfte Geräusche klingen
  • ein bisschen fühlen Schwindel
  • Mittlerer bis schwerer Hörverlust
  • Ungleichgewichtsgefühl im Körper, das es Ihnen erschwert, das Gleichgewicht zu halten
Lesen Sie auch:  10 Hausmittel gegen akute Sinusitis

Medizinische Behandlung bei verstopften Ohren

Ohrverstopfung: Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten – %categories

Eine Blockade der Eustachischen Röhre ist ein unangenehmer, aber harmloser Zustand, der normalerweise von selbst verschwindet. Falls erforderlich, richtet sich die Behandlung nach der Ursache:

  • Wenn Sie zusammen mit der Blockade Ohrenschmerzen haben, kann Ihr Arzt ein rezeptfreies Schmerzmittel empfehlen, um die Schmerzen zu kontrollieren.
  • Wenn die Verstopfung durch eine Ansammlung von Ohrenschmalz verursacht wird, kann Ihr Arzt einen Gummischaber oder eine Spritze verwenden, um sie zu entfernen.
  • Entzündungshemmende Medikamente in Form von Nasensprays werden in der Regel empfohlen, wenn die Obstruktion des Ohrs auf Empfindlichkeit.
  • Wenn das Problem auf eine Infektion des äußeren Gehörgangs zurückzuführen ist, können antibiotische Ohrentropfen erforderlich sein.
    Wenn sich die Infektion hinter dem Trommelfell im Mittelohr befindet, müssen möglicherweise orale Antibiotika verschrieben werden.
  • Bei verstopften Ohren können orale abschwellende Mittel oder abschwellende Nasensprays hilfreich sein, sollten aber wegen der Gefahr von Nebenwirkungen nur kurzzeitig angewendet werden.

Diagnose von verstopften Ohren

Um die genaue Ursache Ihres verstopften Ohrs zu bestimmen und Ihren Zustand besser zu verstehen, wird Ihr Arzt zunächst Ihre Symptome, verschlimmernde oder mildernde Faktoren und die von Ihnen ausprobierten Hausmittel erfragen.

Anschließend erfolgt eine sorgfältige Untersuchung Ihres Ohres mit einem speziellen Instrument, einem sogenannten Otoskop, das in den äußeren Gehörgang eingeführt wird.

Es ist wichtig, das Problem zu lokalisieren, unabhängig davon, ob es vom Mittelohr hinter dem Trommelfell oder vom Außenohr außerhalb des Trommelfells verursacht wird.

Risikofaktoren im Zusammenhang mit verstopften Ohren
Die folgenden Faktoren können die Wahrscheinlichkeit von verstopften Ohren erhöhen:

1. Alter

Ohrenentzündungen sind bei Kindern häufiger als bei Erwachsenen. Dies liegt vor allem daran, dass Kinder kürzere, geradere Ohrrohre haben als Erwachsene, wodurch Keime leichter und schneller in das Mittelohr eindringen können.

Die Struktur ihrer Eustachischen Röhre führt dazu, dass jeder Flüssigkeitsrückfluss dazu neigt, sich dort zu verfangen.

2. Rauchen

Menschen, die rauchen, leiden häufiger unter verstopften Ohren.

Rauchen neigt dazu, die Zilien zu schädigen, die das Mittelohr und die Eustachische Röhre auskleiden, und verringert so die Schleimbewegung, was zu einer Ansammlung von Schleim in den Gehörgängen führt.

Lesen Sie auch:  Hausmittel und Tipps zur Selbstpflege bei verstopfter Nase

3. Übergewicht

Menschen, die übergewichtig sind oder haben Fettleibigkeit Von Fettablagerungen um die Eustachische Röhre, die zu einer Funktionsstörung führen können.

4. Schlafstörungen

Menschen mit Schlafapnoe haben einen veränderten Druck beim Atmen im Schlaf; Es wird angenommen, dass eine solche Änderung die Funktion der Eustachischen Röhre verändert.

Lesen Sie auch: Schlafstörungen: Arten, Ursachen und Behandlung

5. Arzneimittel

Viele Medikamente, insbesondere Diuretika und entzündungshemmende Medikamente Angst Und Hypnotika und einige Antihistaminika wirken sich negativ auf die Flimmerhärchen aus und erhöhen zudem die Klebrigkeit des entstehenden Schleims in Mittelohr, Nase und Nebenhöhlen.

Dies kann auch das Risiko eines Aufbaus von Mittelohrdruck und Mittelohrflüssigkeit erhöhen.

Wann gehen Sie zum Arzt?

Ohrverstopfung: Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten – %categories

Möglicherweise müssen Sie einen Arztbesuch, vorzugsweise einen HNO-Arzt (Hals-Nasen-Ohren-Arzt), einplanen, wenn die Verstopfung in Ihrem Ohr trotz angemessener Selbstversorgung und grundlegender Behandlung zu Hause fortbesteht.

Sie sollten auch einen Arzt aufsuchen, wenn Sie eines der folgenden Symptome bemerken:

  • Mäßige bis starke Schmerzen im betroffenen Ohr, die sich allmählich verschlimmern
  • Starke Schmerzen im Kopf oder Gesicht
  • Eiter oder blutiger Ausfluss aus dem betroffenen Ohr
  • Klingeln im betroffenen Ohr
  • Hörverlust/Hörveränderungen
  • starker Schwindel
  • Fieber von mehr als 101 Grad Fahrenheit haben, insbesondere bei Erwachsenen

Was Sie Ihren Arzt fragen könnten

  • Wird meine Empfindlichkeit eine Fehlfunktion in der Eustachischen Röhre verursachen?
  • Welche Behandlungen kann ich zu Hause ausprobieren, um Stress abzubauen?
  • Welche Schritte kann ich unternehmen, um das Reisen angenehmer zu gestalten?

Was könnte Ihr Arzt Sie fragen?

  • Seit wann haben Sie diese Symptome?
  • Haben Sie eine Allergie?
  • Leiden Sie unter Knistern oder Knacken im Ohr?
  • Sind Ihre Ohrenschmerzen häufig?

Expertenantworten (Fragen und Antworten)

Beantwortet von Dr. Mike Delkes, MBBS (HNO-Arzt)

Hilft häufiges Schlucken, den Druck in den Ohren zu lindern?

Häufiges Schlucken kann helfen, den Ohrdruck und die obstruktiven Symptome zu lindern, da das Schlucken die betroffenen Muskeln an der Eustachischen Röhre dehnt. Dies ermöglicht einen Druckausgleich und löst so die Verstopfung.

Deshalb sind Fluggesellschaften es gewohnt, ihren Passagieren bei der Landung ein Bonbon zu schenken. Candy lässt dich sabbern und deshalb schlucken.

Kann eine zugrunde liegende Erkrankung verstopfte Ohren verursachen?

Ein verstopftes oder verstopftes Ohr kann mit vielen Erkrankungen zusammenhängen, insbesondere mit klebrigem Ohr, Wachseinklemmung, Fremdkörpern im Gehörgang, chronischer Mittelohrentzündung, Mittelohrtumoren und dem hinteren Nasenraum.

Lesen Sie auch:  Hausmittel gegen Ohrenschmerzen bei Kindern

Wie lange dauert ein verstopftes Ohr normalerweise?

Verstopfte Ohren können einige Minuten dauern, beispielsweise bei der Landung in einem Flugzeug, oder mehrere Monate. Es kann sogar Jahre dauern, wenn es auf Klebeohr, Wachseinwirkung oder Tumoren zurückzuführen ist.

Wie löst man Ohrenschmalz am schnellsten?

Am besten löst man Ohrenschmalz mit speziell formulierten Ohrentropfen. Viele Formulierungen können ohne Rezept gekauft werden. Die besten enthalten eine Chemikalie namens Natriumbicarbonat.

Kann sich ein verstopftes Ohr von selbst öffnen?

Die Ohren reinigen sich auf natürliche Weise durch die Entwässerung der Gehörgangsschleimhaut. So wird natürliches Wachs aus den Gehörgängen entfernt, ohne auf Wattestäbchen zurückgreifen zu müssen. Einige Ursachen für eine Ohrverstopfung können also von selbst verschwinden, wenn man genügend Zeit hat.

Kann eine Nasennebenhöhlenentzündung zu einem verstopften Ohr führen?
Eine Nasennebenhöhlenentzündung ist normalerweise mit einer Ohrverstopfung verbunden, bei der die Schwellungen und Sekrete aus den Nasennebenhöhlen mit den Eustachischen Röhren am Nasenrücken interagieren.

Dies führt zu einer Verstopfung der Eustachischen Röhren, wodurch sich Flüssigkeit und Druck im mittleren Teil des Ohrs aufbauen.

Was ist die häufigste Ursache für eine Ohrverstopfung?

Wachsablagerungen sind die Hauptursache für verstopfte Ohren. Versuchen Sie, keine Wattestäbchen zum Reinigen von Ohrenschmalz zu verwenden, da dies das Ohrenschmalz oft tiefer in den Gehörgang drückt und dort festklebt. Stattdessen ist es am besten, Ihre Ohren auf natürliche Weise frei zu lassen.

Oftmals schwimmen gehen kann helfen, da Ohrenschmalz durch Schwimmen oder Duschen in kleinen Mengen, die Sie nicht einmal sehen, leicht abgewaschen wird.

letztes Wort

kann verursachen Erkältungen وNebenhöhleninfektion وEmpfindlichkeit Schwellung der Eustachischen Röhre, wodurch deren Öffnung verhindert wird. Dies führt zu Druckänderungen im Ohr, die oft zu Schmerzen und Flüssigkeitsansammlungen führen.

Daher ist es am besten, Erkältungen und Allergien zu bewältigen, um verstopften Ohren vorzubeugen. Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn der Zustand anhält oder Ihr Kind eine Fehlfunktion der Eustachischen Röhre hat.

Weiterlesen
Hausmittel und Tipps zur Selbstpflege bei verstopften Ohren

6 Lösungen für verstopfte Ohren

Sie können auch mögen